Ansprechpartnerin:

Angela Herzberg
T
0208 4433-303
F 0208 4433-207
E-Mail an Angela Herzberg

Gewässerschutz

Trinkwasserschutzgebiete

Trinkwasserschutzgebiete mit den Schutzzonen I, II, IIIA, IIIB und IIIC sichern die Einzugsgebiete unserer Trinkwassergewinnungsanlagen gegen anthropogene, das heißt durch Menschen verursachte, Einträge von wassergefährdenden Stoffen. Die sensibelsten Bereiche (WSZ I) sind zudem gegen unbefugtes Betreten gesichert. Vorbeugender und flächendeckender Gewässerschutz im weiteren Umfeld der Wassergewinnungsanlagen wird durch Kooperationen mit der Landwirtschaft und dem Gartenbau, durch die Einbindung der RWW in Bauantragsverfahren bei den Behörden der Städte und Kreise sowie durch regelmäßige Kontrollen der Güte von Grund- und Oberflächenwasser betrieben. Der vorbeugende Gewässerschutz ist zudem ein zentraler Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit.

Je belasteter wir unser Trinkwasser nach dem Gebrauch in den Wasserkreislauf zurückgeben, desto aufwändiger muss es gereinigt werden, bevor es wieder zu uns zurückkommt.

Wasser sparen ist gut - Wasser schützen ist besser. Es sind nicht nur die großen Initiativen, die der Umwelt helfen, sondern gerade auch die kleinen Dinge, die wir alle im privaten Bereich tun können.