Skip to main content

Headline

Image Alt Text
Image Caption Text (optional)

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.
CTA text

Headline

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.

Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Duis mollis, est non commodo luctus, nisi erat porttitor ligula, eget lacinia odio sem nec elit. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla.

CTA text

Pressemitteilungen

RWW warnt vor falschen „Wasserwerkern“

Aktuell sind in Mülheim an der Ruhr wieder falsche Wasserwerker unterwegs. Sie geben sich als Mitarbeiter der RWW oder der Firma KDW aus und versuchen, sich Zutritt in Gebäude oder Wohnungen zu verschaffen.

RWW nimmt diese Ereignisse zum Anlass, um die Kunden zu informieren. Alle RWW-Mitarbeiter können sich durch Dienstausweise ausweisen, wenn sie, beispielsweise um den Zähler zu wechseln, an der Haustür klingeln. Auch die Mitarbeiter eines Dienstleistungsunternehmens, die im Auftrag von RWW die Wasserzähler ablesen, sind mit einer RWW-Ausweiskarte ausgestattet.

Weiterhin sollten Kunden auf die Arbeitskleidung achten und ob ein RWW-Fahrzeug in der Nähe steht. Mitarbeiter der RWW dürfen keine Geldgeschäfte an der Haustüre abwickeln. Sie müssen nicht in die Wohnungen, sondern in Räumlichkeiten wie Keller oder Hauswirtschaftsraum, in denen der Hauptzähler installiert ist. RWW rät, in Zweifelsfällen die kostenlose RWW-Hotline 0800/793 38 37, die zuständigen Service-Points oder den Polizei-Notruf 110 anzurufen.