Skip to main content

Headline

Image Alt Text
Image Caption Text (optional)

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.
CTA text

Headline

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.

Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Duis mollis, est non commodo luctus, nisi erat porttitor ligula, eget lacinia odio sem nec elit. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla.

CTA text

Erfrischung auf Knopfdruck

Trinkwasser eiskalt serviert und prickelnd die Klimabilanz optimiert

Wie möchten Sie Ihr Trinkwasser - gekühlt, sprudelnd oder einfach still? Unsere Wasserspender bieten Ihren Mitarbeitern und Gästen jederzeit die richtige Erfrischung. Der Trinkwasserspender wird einfach an Ihre Hausinstallation angeschlossen. Ein Kühlaggregat sorgt für die optimale Trinktemperatur und per Knopfdruck entscheiden Sie zwischen sprudelnd oder still. Erfrischendes Wasser nach Wahl: gesund, kostengünstig und umweltfreundlich.

Unsere Geräte

Der SodaJet für den großen Durst

Wählen Sie zwischen dem Premiumgerät mit individualisierter und beleuchtetet Frontfolie und dem Public mit einer lackierten Front aus Stahlblech. Beide Ausführungen haben drei Einstellungen:

  • Classic - mit viel Kohlensäure,
  • Light - mild sprudelnd, 
  • Natur - purer Geschmack.

Der borg & overström b4 für den kleineren Durst

Unser kompaktes Auftischgerät in klarem und sportlichem Design. Er bietet drei Möglichkeiten:

  • Classic - mit viel Kohlensäure, 
  • Natur - purer Geschmack,
  • Heiß – für die Zubereitung von Tee oder Kaffee.

Service

Sie haben noch keinen und möchten ein unverbindliches Angebot?

Angebot anfordern

Ist Ihrem Wasserspender das CO2 ausgegangen?

Info an Team Wasserspender

Überzeugen Sie Ihren Arbeitgeber

Wenn Ihr Arbeitgeber über ein Ideenmanagement verfügt, haben Sie hier die ideale Voraussetzung, einen Wasserspender als Verbesserungsvorschlag einzureichen. Hier finden Sie die wichtigsten Gründe zur Entscheidungsfindung

Idee:

  • Leitungsgebundene Trinkwasserspender

Vorteile für das Unternehmen:

  • Motivation und Konzentration: Mit der kostenlosen Verfügbarkeit von Wasser für Mitarbeiter und Kunden fördern Arbeitgeber clever die Motivation und Konzentration.
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Wasserspender sind eine einfache und kostengünstige Form von betrieblichem Gesundheitsmanagement.
  • Ökobilanz: Im Gegensatz zu anderen Getränken, wird Leitungswasser mit geringerem CO2-Ausstoß produziert und transportiert, was sich positiv auf die Unternehmensökobilanz auswirkt.
  • Wirtschaftlichkeit: Günstiger und unkomplizierter als herkömmliche Flaschen- und Automatengetränke.
  • Service: Mit - individuell gestalteten - Wasserspendern bieten Sie Ihren Kunden und Mitarbeitern, ohne viel Finanz- und Personalaufwand, einen gesunden und frischen (Getränke-)Service.
  • Benutzerfreundlichkeit: Der Bestell- und Logistikaufwand für das klassische Getränkesortiment (zum Beispiel Softdrinks, Wasserkisten) entfällt. Einmal installiert, ist mit dem Wasserspender frisches Trinkwasser immer auf Knopfdruck verfügbar.
  • Allrounder: Trinkwasser ist DAS Getränk schlechthin, um Körper und Umwelt zu schonen. Es ist zuckerfrei, vegan, unverpackt und regional.

Presse

gibt Empfehlungen zum hygienischen Betrieb von freistehenden Wasserspendern, die nicht an die Trinkwasserleitung angeschlossen sind. Lesen

Es soll ein Netzwerk aus Trinkbrunnen werden, das in diesem Jahr in London entstehen soll. Lesen

Bildrecht: RWE Imagebank