Skip to main content

Headline

Image Alt Text
Image Caption Text (optional)

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.
CTA text

Headline

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.

Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Duis mollis, est non commodo luctus, nisi erat porttitor ligula, eget lacinia odio sem nec elit. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla.

CTA text

Hausinstallation Wasserversorgung

die Verpackung für ein Lebensmittel

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Es wird ständig kontrolliert und muss die Anforderungen der Trinkwasserverordnung erfüllen. Für die einwandfreie Qualität bis zur Übergabestelle in die Hausinstallation - der Wasseruhr - ist RWW zuständig. Danach ist der Hauseigentümer für die erstklassige Qualität des Trinkwassers die richtige Adresse.

Mangelhafte Installationen oder Verbindungen von Trinkwasser- und Brauchwasseranlagen um Wasser zu sparen, können zu verunreinigtem Wasser in der Hausinstallation führen. Verbindungen von Hausinstallationen mit zum Beispiel Regenwasser- oder Hausbrunnenleitungen sind unzulässig. Diese müssen außerdem gekennzeichnet sein ("kein Trinkwasser").

Tipps & Tricks

Drehen Sie morgens vor jedem Gebrauch und bei längerer Abwesenheit den Wasserhahn auf und lassen Sie solange Wasser laufen, bis frisches, kühles Trinkwasser aus der Versorgungsleitung ankommt.

Um Bakterieneintrag in die Trinkwasserinstallation vorzubeugen, hängen Sie Putzlappen o.ä. nie über den Wasserhahn.

Drehen Sie vor längerer Abwesenheit die Absperr-armatur hinter dem Wasserzähler zu bzw. entleeren diese bei Abwesenheit über sechs Monaten.

Um Verkeimungen zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass Heizungsanlage, Gartenschlauch und Co. ohne geeignete Trennarmaturen nicht dauerhaft mit der Trinkwasserinstallation verbunden sind.

Diese regelmäßig austauschen bzw. reinigen (zum Beispiel mit Essigwasser).