Skip to main content

Headline

Image Alt Text
Image Caption Text (optional)

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.
CTA text

Headline

Subheadline

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Maecenas faucibus mollis interdum.

Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Duis mollis, est non commodo luctus, nisi erat porttitor ligula, eget lacinia odio sem nec elit. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla.

CTA text

Spurenstoffe im Trinkwasser

Die Trinkwasserverordnung legt fest, auf welche Substanzen Unternehmen der Wasserversorgung das Wasser regelmäßig untersuchen müssen. Dies sind anorganische und organische Inhaltsstoffe einschließlich mikrobiologischer Parameter. Davon ausgeschlossen sind organische Spurenstoffe, die punktuell im Quell-, Grund- oder Oberflächenwasser vorkommen können und die vom Menschen verursacht werden (man nennt dies anthropogene Einträge). Hierbei handelt es sich um sogenannte Mikro-Verunreinigungen. Ihre Konzentrationen liegen die in der Regel im Bereich von Mikro- oder sogar Nanogramm je Liter. Um sie nachzuweisen sind sehr aufwendige Analysen notwendig.

Wir engagieren uns dafür, solche Mikro-Verunreinigungen im Roh- und Trinkwasser frühzeitig aufzuspüren. Damit verhindern wir, dass diese in Ihr Trinkwasser gelangen bzw. durch Maßnahmen beim Ressourcenschutz und in der Trinkwasseraufbereitung zurückgehalten werden. Hierzu arbeiten wir eng mit externen Speziallaboratorien wie das IWW in Mülheim an der Ruhr zusammen.

Mit dem Mülheimer Verfahren besitzen wir ein weltweit anerkanntes und führendes Aufbereitungsverfahren. Es hält Mikroverunreinigungen in den verschiedenen Stufen der Aufbereitung zurück. Die Vielzahl der Aufbereitungsstufen wie Flockung, Filtration über Aktivkohle und Ozon tragen zu einer besonders effektiven Entfernung von unterschiedlichsten Spurenstoffen bei. So können wir diese besonders effektiv entfernen.

Bildrechte: RWE Imagebank